Es war einmal eine Korfballspielerin, die lebte in einer Stadt, wo es kein Korfball gab. Viele Male suchte sie nach anderen Spielern um ihren Lieblingssport zu spielen, aber leider fand sie nie jemanden.

An Weihnachten hatte sie so stark Heimweh, weil all ihre Freunde von zu Hause am Korfball spielen waren, dass sie es noch ein letztes mal probierte und online nach Korfball suchte. Und dieses Mal war sie endlich erfolgreich! In einer anderen Stadt weit weit weg gab es eine Gruppe mutiger Gesellen, die zusammen Korfball spielten. Und das Schicksal wollte es so, dass sie in diese Stadt auf eine Geschäftsreise musste gerade vor dem nächsten Treffen der Korfballgruppe. Sie erkannte das Zeichen und verlängerte ihre Reise um einen Tag, so dass sie am Treffen teilnehmen und ihren geliebten Sport wieder spielen konnte.

In den nächsten Monaten ging sie weiterhin in die ferne Stadt um Korfball zu spielen und lernte den Korfballspieler, der die Trainings dort organisierte, kennen. Und eines schicksalhaften Tages, musste er geschäftlich in ihre Stadt kommen und er nutzte die Gelegenheit und brachte einen Korf mit. Das war das erste Mal, dass die Korfballspielerin in bei ihr zu Hause Korfball spielte und es war der Beginn von Korfball in dieser Stadt. Sie bewahrte den Korf in ihrem Zuhause auf, ein wahrer Schatz.

Eines Tages kam ein Korfball spielendes Paar, das sich durch den Sport kennengelernt hatte, aus einem fernen Land in die Stadt und wollte ihren Lieblingssport auch in ihrer neuen Heimat spielen. Und so kam es, dass sie die Korfballspielerin mit dem Korf trafen und das erste Training in ihrem Garten abhielten.

Nach und nach sprach es sich herum und mehr und mehr waren interessiert zu spielen. Sie bildeten ein Team und reisten zusammen in ein fernes Land und nahmen an einem internationalen Turnier teil. Nach ihrer gefeierten Rückkehr, organisierten sie landesweite Trainings, viele davon fanden in der Stadt der Korfballspielerin statt. Noch mehr Leute stiessen hinzu und schliesslich waren es genug um einen Club zu gründen. Und so kamen die Korfballspielerin, das Korfballpaar und einige ihrer neuen Korfballfreunde zusammen und trafen sich oft, arbeiteten hart und schliesslich, am 4. April 2018 wurde der Korfball Club Zurich gegründet. Jetzt konnte die Korfballspielerin endlich jede Woche in ihrer Stadt Korfball spielen, sie hatte Korfballfreunde und war glücklich. Und wenn sie nicht gestorben sind, dann spielen sie noch heute.

Gründungsmitglieder des KCZ

Korfball Club Zurich wurde am 4. April 2018 gegründet mit Afke Schouten als Präsidentin, Gian Reto Nussbaumer, Catherine Evans und Luzia Kathriner als Vorstandsmitglieder und Stuart Lorne und Louisa Carlisle als Revisoren.